Willkommen zurück!  
E-Mail-Adresse:
Passwort:

Passwort vergessen?
Kategorien
» Kaminholz Birke
» Kaminholz Buche/Esche
» Kaminholz Eiche
» Brennholz Buche
» Brennholz Holzvergaser
Schnellkauf
Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.
Mehr über...
Liefer- und Versandkosten
Datenschutz
Unsere AGB's
Impressum
Kontakt
Informationen
Sitemap
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung mit Brennholzhandel Lindner UG, Schulstraße 13, 06794 Beyersdorf (nachfolgend Auftragnehmer) gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Vereinbarungen erkennt der Auftragnehmer nicht an, es sei denn, der Auftragnehmer hat ihrer Gültigkeit in Schriftform zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss
Die Bestellung stellt ein Angebot an den Auftragnehmer zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn eine Bestellung aufgegeben wird, erhält der Besteller eine E-Mail, Fax, Brief oder einen Anruf die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern informiert nur darüber, dass die Bestellung eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn das bestellte Produkt an den Besteller versendet oder ein Liefertermin vereinbart wird und der Versand mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) oder der Liefertermin (inkl. Lieferumfang) telefonisch, per Fax, Brief oder E-Mail bestätigt wird. über die Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung oder im Lieferumfang aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande. Der Vertrag kommt mit Brennholzhandel Sägewerk Neschwitz zu Stande.

§ 3 Widerruf
Der Besteller kann seinerseits schriftlich und per E-Mail oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware den Vertrag schriftlich widerrufen. Sofern der Bestellwert mehr als 40,00 € beträgt, erstattet der Auftragnehmer die Kosten der Rücksendung. Der Besteller ist bei Ausübung des Widerrufsrechtes im Rahmen seiner Schadensminderungspflicht verpflichtet, sich mit dem Auftragnehmer bezüglich der kostengünstigsten Rückführung der Ware in Verbindung zu setzen. Wenn der Auftragnehmer für die Rücksendekosten einzustehen hat, ist er berechtigt, dem Besteller die Art der Rücksendung vorzugeben. Unfrei dem Auftragnehmer zurück gesandte Ware wird grundsätzlich nicht angenommen.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Auftragnehmer eine durch Ingebrauchnahme der Sache entstandene Wertminderung einbehalten kann.

§ 4 Lieferung
Sofern nichts anderes vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferanschrift. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.
Für den Vertragsschluss über den Shop geschlossenen Verträgen gilt:
Wird der Auftragnehmer trotz vertraglicher Vereinbarung von seinem Lieferanten nicht beliefert, ist der Auftragnehmer zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

§ 5 Fälligkeit, Zahlung und Verzug
Der Besteller kann den Kaufpreis per Vorkasse, bar bei Abholung, bar bei Lieferung zahlen. Überweisungen sind nur mit gesonderter Vereinbarung möglich. Eine Kartenzahlung ist nicht möglich.
Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist der Auftragnehmer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls dem Auftragnehmer ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, kann dieser geltend gemacht werden.

§ 6 Warenqualität
Der Besteller ist verpflichtet, die Ware bei Entgegennahme selbst auf Vollständigkeit und Güte zu überprüfen. Reklamationen müssen innerhalb von 5 Werktagen nach Empfang der Ware gemeldet werden. Der Besteller ist selbst für die fachgerechte, trockene Lagerung der Brennstoffe verantwortlich.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder der Auftragnehmer diese anerkannt hat. Der Besteller ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers.

§ 9 Mängelhaftung
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Auftragnehmer wahlweise Nacherfüllung durch Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung vornehmen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadenersatz geltend machen. Die Abtretung dieser Ansprüche des Bestellers ist ausgeschlossen.
Soweit nachstehend nichts anderes gilt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Der Auftragnehmer haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Der Auftragnehmer haftet auch nicht für entgangenen Gewinn und für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung vom Auftragnehmer ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz geltend machen kann.

Sofern der Auftragnehmer fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf die typischerweise entstehenden Schäden beschränkt.

Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Auftragnehmer zurückzusenden. Geht die Ware nicht innerhalb dieser Frist beim Auftragnehmer ein, ist dieser berechtigt, den Kaufpreis für das Ersatzprodukt in Rechnung zu stellen und den Betrag von dem zur Zahlung benannten Zahlungsmittel abzubuchen.
Die Verjährungsfrist beträgt vierundzwanzig Monate, gerechnet ab Lieferung.


§ 10 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen des Bestellers
Gemäß Bundesdatenschutzgesetz wird darauf aufmerksam gemacht, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt. Wird die änderung, Sperrung oder Löschung der Daten gewünscht, wenden Sie sich an uns.

§ 11 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss von UN-Kaufrecht.
Als Gerichtsstand für eventuelle Streitigkeiten wird das Amtsgericht Bitterfeld vereinbart, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Stand: 31. Januar 2007


Zurück

Suche
Erweiterte Suche »
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Bestseller  
01.
Kaminholz Buche/Eiche
297,00 EUR
297,00 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
02.
Kaminholz Birke
283,50 EUR
283,50 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
03.
Kaminholz Buche/Eiche/Esche
346,50 EUR
346,50 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
04.
Brennholz Buche, Kappholz
288,00 EUR
288,00 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
05.
Birke und Kiefer für Holzvergaser
936,00 EUR
936,00 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Neue Artikel
Kaminholz Buche/Eiche
297,00 EUR pro ME
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Newsletter-Anmeldung  
E-Mail-Adresse